Du bist hier: Verschiedenes / Mini-Themen / UML-Aktivitätsdiagramme
Freitag, 19.04.2019

Den Ablauf von Methoden kann man gut mit UML-Aktivitätsdiagrammen modellieren. Start- und Ende einer Methode werden durch entsprechende Kreise markiert. Aktionen, die ausgeführt werden sollen, wie z.B. Zuweisungen oder Ausgaben, werden in Rechtecken mit abgerundeten Ecken dargestellt. Beginn und Ende einer Verzweigung werden durch Rauten symbolisiert. Die Bedingungen werden in rechteckige Klammern eingeschlossen.

Parameter schreiben wir an den Startknoten, Rückgabewerte an die entsprechenden Endknoten. (Dies ist keine offizielle Darstellung nach dem UML-Standard.)

Start
Ende
Anweisung
Verzweigung
Verbindung

BMI-Beispiel

Ein Beispiel zur Berechnung des BMI (Body Mass Index) sieht damit folgendermaßen aus:

public int getBMI(int groesse, int gewicht)
{
   int bmi = gewicht / (groesse * groesse);
   if(bmi < 25)
   {
      System.out.println("Alles in Ordnung");
   }
   else
   {
      System.out.println("Etwas Sport wäre nicht schlecht");
   }
   return bmi;
}

Aufgabe 1

Übersetze den folgenden Code in ein Aktivitätsdiagramm.

public boolean prüfung bestanden(int note)
{
   if(note <= 4)
   {
      feiern();
      return true;
   }
   else
   {
      heulen();
      lernen();
   }
   return false;
}

Schleifen

Schleifen lassen sich z.B. folgendermaßen darstellen:

Aufgabe 2
Stelle eine for-Schleife als Aktivitätsdiagram dar.